Bitcoin Tipps für Anfänger

Schnell, einfach,sicher! Unsere Bitcoin Tipps für Anfänger . Eine moderne Internetwährung Geld gebührenfrei in die ganze Welt überweisen, und zwar völlig anonym: Dies und noch einiges mehr bieten Bitcoins, die Währung des Internet Zeitalters. Nach der Einführung und einer ersten Spekulationsblase in 2011 wurde es um die Bitcoins zuerst wieder ruhig. Doch zwischenzeitlich nehmen immer mehr Internetfirmen diese Währung an. Wir versuchen, möglichst ohne Fachchinesisch, die Bitcoins (auch für Anfänger) verständlich zu erklären. Auch wie man risikolos in die Welt der Bitcoins einsteigt und davon profitieren kann.

Bitcoin ist eine reine Internet-Währung, die unter anderem als einfaches und günstiges System für Überweisungen, als Spar- und Wertaufbewahrungsmittel und als Zahlungssystem für Online-Händler Anwendung finden. Sie basiert auf einem dezentralen Netzwerk von Computern, die über das Internet zusammenarbeiten und untereinander Transaktionen austauschen. Die Übertragung erfolgt verschlüsselt und ist damit sicher.

Bitcoin Tipps für Anfänger. Eine moderne Internetwährung

Wichtig ist, dass weder Banken noch andere Unternehmen hinter den Bitcoins stehen sondern eine weltweite Community von über 100.000 Nutzern ohne Chef oder zentrale Kontrollstelle. Das Bitcoin System ist außerdem so ausgelegt, dass keine Inflation - also kein unkontrolliertes "Geld drucken" - möglich ist, denn nur 21 Millionen Bitcoins werden das Licht der Welt erblicken. Bei steigenden Nutzerzahlen ist es daher sehr wahrscheinlich, dass die bisher bereits im Aufwärtstrend befindlichen Kurse weiter steigen. Aus diesem Grund sollen Sie, wenn Sie Angst um einen Preisverfall der heutigen Währung wie Euro oder Dollar haben, mal ein Auge auf Bitcoins werfen.

Wer an weiteren Details des Bitcoin-Systems interessiert ist, findet in unseren Bitcoin Tipps für Anfänger eine, auch für Laien verständliche, Erklärung.

Vorteile - Bitcoin. Tipps für Anfänger.

Bitcoin Tipps für Anfänger - ein universelles Zahlungsmittel

Bitcoins sind ein universelles, dezentrales Zahlungsmittel. Dadurch werden zahlreiche Nachteile, die Online-Banking auf der einen Seite und die heutigen Internet-Zahlungssysteme wie Paypal auf der anderen Seite aufweisen, behoben.

Bitcoin ist einfach von jedem beliebigen Rechner aus zu nutzen und das System ist uneingeschränkt weltweit verfügbar. Die Transaktionsgebühren sind minimal (meist unter 1 Cent oder kostenlos). Weiterhin ist Bitcoin durch die Beschränkung der "Geldmenge" vor Inflation geschützt und weist somit ähnliche Eigenschaften wie Gold oder Silber auf.

Bitcoin Tipps für Anfänger: Überweisungen sind anonym wie z.B. bei Bargeld. Dennoch können Transaktionen zurückverfolgt werden, um beispielsweise Betrug aufzudecken. Dafür kann Jeder Bitcoin verwenden, denn es gibt keine Kreditwürdigkeitsprüfung, also keine SCHUFA oder Ähnliches, es ist vollkommen ausreichend ein Programms auf dem Computer zu installieren oder die Anmeldung bei beim Gold-NRW Online-Service.

Bitcoin können sogar vom Smartphone, iPhone, Tablet usw. genutzt wrrden, so kann auch im Ladengeschäft gezahlt werden. Immer mehr Online-Shops und Dienstleistern bieten bereits Bitcoin als Bezahlmethode an. Inzwischen sind Bitcoin auch den Behörden bekannt, aber Bitcoin bleiben dennoch legal (anders als bei anderen Internet-Währungen). Auch wenn in irgendeinem Land Gesetze gegen Bitcoin verabschiedet werden sollten, kann damit die Bitcoin Währung selbst gar nicht unterbunden werden. Der Kauf von Bitcoins ist einfach und sogar per kostenloser SEPA-Überweisung möglich.

Sofort Bitcoin Account erstellem

Nachteile der Internetwährung

Momentan hat Bitcoin noch einige Nachteile. Man sollte besonders beachten, dass das Bitcoin-System noch recht experimentell aufgebaut ist.

Der Kurs des Bitcoins ist derzeit noch sehr volatil. Aus diesem Grund sollten nicht alle Ersparnisse in Bitcoins investiert werden, besonders nicht, wenn man noch nicht vertraut mit dem System ist. Auf der anderen Seite kann man bei richtigem Vorgehen sehr schnell spekulative Gewinne machen. Die Anzahl der Shops und Dienstleister die Bitcoin bereits akzeptieren ist noch begrenzt. Es werden aber täglich mehr.

Die absolut sichere Aufbewahrung der Bitcoins auf dem heimischen PC ist nicht trivial und benötigt ein gutes Wissen über Computersicherheit und unbedingt einen virenfreien Rechner. Daher empfehlen wir Bitcoin-Einsteigern, zuerst unseren vertrauenswürdigen Online-Service zur Aufbewahrung des Guthabens zu nutzen und mit kleinen Beträgen zu beginnen, bis man letztendlich mit dem System vertraut ist.

Trotzdem kommt es ab und zu noch zu Softwarefehlern. Zwar war bisher kein normales Guthaben von Usern betroffen, Bitcoin bleibt jedoch ein experimentelles System. Auch daher sollte man zum momentanen Zeitpunkt auf keinen Fall sein ganzes Geld in Bitcoins einauschen!

Wenn man sich jedoch an bestimmte Vorsichtsmaünahmen hält, die wir Ihnen etwas weiter unten beschreiben, kann man mit Bitcoin ähnlich sicher oder gar sicherer als beim Online-Banking zahlen. Außerdem wird das Bitcoin-System mit jedem neuen Nutzer zuverlässiger und sicherer.

Die ersten Schritte zum Bitcoin Account

Da Bitcoin vollkommen digital ist, kann es nur mit Hilfe von Software genutzt werden. Diese Software ist entweder auf Ihrem PC installiert oder als Online- Dienstleistung auf einem Internet-Server. Die Bitcoins, also das eigene Guthaben, sind dabei im Netzwerk selbst gespeichert. Der Zugriff erfolgt über einen streng geheimen Zugang mit einem privaten Schlüssel. Dies ist eine beliebig, lange Zeichen-Zahlen-kombination, die wie ein Passwort funktioniert, ähnlich wie die PIN am Geldautomat. Dieser Schlüssel wird jedoch von der Software automatisch generiert. Mit Hilfe dieses Schlüssels können Sie sich als Nutzer im Netzwerk identifizieren und haben somit Zugriff auf Ihr Bitcoin-Guthaben.

Man sollte sich genau überlegen, wie man den Schlüssel, aufbewahrt. Dafür bieten sich folgende Möglichkeiten an:

Die Standardmethode ist die Speicherung auf dem eigenen PC mit Hilfe der sog. Wallet-Datei. Diese Datei beteichnet eine elektronische Geldbörse, die Ihren geheimen Schlüssel enthält. Bei dieser Methode muss man einen Bitcoin-Client installieren. Die gebräuchlichsten Softwareprogramme können Sie bei uns kostenfrei erhalten. Der Nachteil dieser Methode ist jedoch, dass man unbedingt für eine sichere Aufbewahrung sorgen muss, was bedeutet, dass man sich auch über Verschlüsselung informieren sollte. Denn wenn ein Dritter Zugriff auf Ihren Schlüssel bekommt, hat er direkten Zugriff auf alle Ihre Bitcoins und kann Ihr Konto restlos leerräumen! Ein guter Speicherort für den Schlüssel ist z.B. ein virenfreier USB- Stick, den man an einem sicheren Ort aufbewahrt. Beim USB-Stick sollte man unbedingt eine Sicherheitskopie der Datei anfertigen, aber auch diese dürfen niemals in die Hände von Unbefugten geraten.

Eine weitere Methode ist das Speichern in einem Online-Konto oder Online-Wallet. Viele Börsen bieten diese Möglichkeit an. Bitcoin-Einsteigern ohne IT-Kenntnissen empfehlen wir diese Methode. Man sollte aber auf jeden Fall einen unserer vertrauenswürdigen Dienste wählen und nicht eine beliebige Webseite.

  • Der Vorteil: Sie benötigen keine besondere Software, denn alles läuft in Ihrem Browser ab.
  • Der Nachteil: Es gab in der Vergangenheit auch bei großen Börsen Fälle, in denen Konten gehackt und leergeräumt wurden, auch wenn die Wahrscheinlichkeit inzwischen bei den großen Anbietern dank immer besserer Sicherheitsvorkehrungen äußerst niedrig ist.

Die Profi-Methoden:
1. Der geheime Schlüssel kann auch auf einem Blatt Papier notiert und dann beispielsweise im Tresor eingeschlossen werden. Diese Methode bezeichnet man als Paperwallet.
2. Intelligente User merken sich den Schlüssel im Kopf, z.B. mittels einer Eselsbrücke. Diese Methode bezeichnet man als Brainwallet.
Es hört sich zwar etwas antiquarisch an, ist aber derzeit die wohl sicherste und hat viele Anhänger.

Ich möchte sofort einen Bitcoin Accoint eröffnen

Bitcoin Tipps für Anfänger